Nicht klicken!

Erwischt: Entweder war Ihre Neugierde stärker oder Sie sind einfach positiv gestrickt und haben das „Nicht“ deshalb guten Mutes überlesen. Vielleicht sogar beides. Warum ist es so schwer NICHT auf „Nicht klicken“ zu klicken?
 
Unser Gehirn kann NICHT nicht denken.
Natürlich ist Verbotenes immer interessant. Noch interessanter aber ist: VerNEINungen sind für uns nur schwer zu begreifen. Denn unser Gehirn kann das NICHT nicht denken. Was wir uns gedanklich vorstellen, ist immer positiv. Deshalb kommunizieren wir besser und wirkungsvoller, wenn wir unsere Botschaften auch so ausdrücken.
 
Also:
Bitte Gehwege benutzen! (statt: Rasen nicht betreten).
Wir freuen uns, wenn Sie das Rauchen unterlassen. (statt: Bitte nicht rauchen).
Bitte zügig durchfahren! (statt: Hier nicht anhalten.)
Bitte komm pünktlich! (statt: Komm nicht zu spät.)
Bitte denk dran...! (statt: Vergiss nicht...)
 
Unbedingt hier klicken, bitte!