Formeln

 

Hier benötigst du KEINE Körper- oder Raumlisten. Am besten funktioniert es, wenn du dir zu einer Formel eine kleine Geschichte mit möglichst anschaulichen Bildern merkst.

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass das Auswendiglernen von Formeln sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Doch es kann sehr hilfreich sein, wenn du eine Formel prinzipiell verstanden hast und diese dann abrufen und verwenden kannst.

Beispiel:

Zinseszinsformel:

Kn = Endkapital inkl. Zinsen nach n Jahren
K0 = angelegtes Anfangskapital
p = Zinssatz in Prozent
n = Anzahl der Jahre 

Die Geschichte dazu könnte lauten:

Als Zins bekomme ich kein Geld sondern ein Pferd. Dies liegt auf einer Wage und wiegt genau 100 Kilogramm. Nach dem Wiegen stecke ich es in einen Sack und lege noch eine Nusswurzel dazu um es zu beruhigen. In der Wurzel hat sich aber jemand versteckt. Mit einem lauten Knall kriecht darunter ein Kobold hervor, der sein Einhorn verloren hat.

p        Pferd
=        Wage
100     100 Kilo  
( )      Sack
n        Nusswurzel
Kn      Knall
____   darunter
Ko      Kobold
minus  verloren
1        Einhorn

Das Wort "Zins" weist darauf hin, dass es sich dabei um die Zinseszinsformel zur Errechnung des Zinssatzes handelt. Dass die Klammer am Ende wieder zugeht, muss in der Geschichte nicht unbedingt angezeigt werden.

Zurück zur Übersicht