Lernen Sie, ein professioneller Moderator zu werden

Ein guter Moderator zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er immer den Überblick behält. Ganz gleich, ob es um ein Interview geht oder sich eine unvorhergesehene Situation einstellt. Sich richtig auf solche Situationen vorzubereiten kann gelernt werden. Wir helfen Ihnen dabei.

Mit einfachen Schritten zum souveränen Moderator

Die Aufgaben eines guten Moderators sind vielfältig. Er führt seine Gäste durch eine Veranstaltung, kündigt Besucher und Shows an und unterhält gleichzeitig mit passenden Kommentaren. Das klingt so weit einfach. Mit guter Planung sollte man also meinen, dass ein Moderator für seine Aufgaben gut gewappnet ist. Damit hier auch nichts vergessen wird oder schief geht, gehört zur Moderation nicht nur die Planung, sondern auch die Probe einer Veranstaltung. Denn nur wenn man weiß, wie viel Zeit ein einzelnes Element der Show in Anspruch nimmt, kann auch der Rest abgestimmt werden. In unseren Workshops und Seminaren zeigen wir Ihnen, wie Sie eine solche Show von A bis Z planen können.

Zu Überraschungen kann es aber auch beim besten Moderator kommen. Es reicht schon aus, wenn die Technik versagt und das Mikrofon nicht mehr funktioniert. Oder ein Gast gibt einen unpassenden Kommentar, von dem die Zuschauer jetzt möglichst schnell abgelenkt werden müssen. Wer durch die Veranstaltung führt, ist jetzt gefragt. Denn eine sofortige Reaktion muss erfolgen, auf Verzögerungen reagieren nämlich viele Zuschauer schnell ungehalten. Damit Sie auch solche Situationen souverän und selbstsicher meistern können, zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Spontaneität und Einfallsreichtum selbst das größte Problem ganz einfach überspielen können. Statt durch ein unerwartetes Erlebnis aus der Fassung zu geraten, zeigen wir Ihnen, wie Sie als Moderator damit arbeiten können.

Doch ein guter Moderator zeichnet sich nicht nur durch eine professionelle Planung und ein selbstbewusstes, spontanes Verhalten aus. Er ist in höchstem Maße darauf angewiesen, alle Abläufe und Namen genauestens zu kennen. Moderationskarten sind hier nur ein unzureichendes Hilfsmittel. Deshalb zeigen wir Ihnen, wie Sie sich mit einigen einfachen Tricks ganz leicht Abläufe im Programm merken können. So wissen Sie auch dann, was als Nächstes dran ist, wenn Ihre Moderationskarten vertauscht sind.

Trainieren Sie Ihr Gedächtnis

Hier geht es zum Denksport

Webinar Gedächtnistraining (kostenfreies Webinar)

Die Geheimnisse der Gedächtnisweltmeister. Das volle Potenzial Ihres Gehirns nutzen. Neues Wissen mit vorhandenem Wissen effizient verknüpfen. Bringen Sie ihr Gehirn bequem von zuhause aus auf Trab!

Hier geht es zu den Merktechniken

Meine Merktechniken

Hier erfahren Sie die Techniken der Gedächtnis-Weltmeister und wie Sie sich ALLES besser merken können! Sei es Namen und Gesichter, Zahlen, Daten, Fakten oder Fach- und Allgemeinwissen.

Hier geht es zum Denksport

Denksportaufgaben

Hier geht’s zur Sammlung der besten Denksportaufgaben, bei denen Sie um die Ecke denken dürfen. Tüfteln Sie selbst, denken Sie nach und stellen Sie diese Rätsel Ihren Freunden vor. Abendfüllende Gespräche garantiert.

Hier geht es zum Denksport

Webinar Gedächtnistraining (kostenfreies Webinar)

Die Geheimnisse der Gedächtnisweltmeister. Das volle Potenzial Ihres Gehirns nutzen. Neues Wissen mit vorhandenem Wissen effizient verknüpfen. Bringen Sie ihr Gehirn bequem von zuhause aus auf Trab!

Hier geht es zu den Merktechniken

Meine Merktechniken

Hier erfahren Sie die Techniken der Gedächtnis-Weltmeister und wie Sie sich ALLES besser merken können! Sei es Namen und Gesichter, Zahlen, Daten, Fakten oder Fach- und Allgemeinwissen.

Hier geht es zum Denksport

Denksportaufgaben

Hier geht’s zur Sammlung der besten Denksportaufgaben, bei denen Sie um die Ecke denken dürfen. Tüfteln Sie selbst, denken Sie nach und stellen Sie diese Rätsel Ihren Freunden vor. Abendfüllende Gespräche garantiert.

Mehr zum Moderator

Wir alle haben ihn bereits gesehen und gehört – den Moderator. Dieser unglaublich wichtige Job einer jeden Veranstaltung ist für den Zuschauer meist ein absolutes Selbstverständnis. Man nimmt ihn zwar immer wahr und ist sich darüber im Klaren, dass er ein fester Bestandteil großer Events ist. Egal, ob es sich dabei um das Fernsehen, große Messen, das Radio oder Firmenveranstaltungen handelt. Doch was bedeutet es eigentlich, ein Moderator oder eine Moderatorin zu sein?

Es bedeutet nicht einfach nur, auf die Bühne zu gehen und die Zuhörer spontan zu unterhalten. Dieser Job beinhaltet deutlich mehr.

Der perfekte Moderator? Ist perfekt vorbereitet!

Man mag sich nicht vorstellen, wie es wäre, wenn wir zu einer Veranstaltung kommen, auf der einzelne Acts oder Sprecher völlig durcheinander auftreten und jegliche Struktur fehlen würde. Für uns ist dies mittlerweile eigentlich kaum noch vorstellbar. Irgendeine Person führt uns immer mit einem Überblick durch das Programm.

Um die Aufgaben eines Moderators perfekt nachvollziehen zu können, müssen wir aber zurückspringen.

Denn ein Moderator oder eine Moderatorin bereitet sich meist schon weit im Voraus auf eine Sendung bzw. eine Veranstaltung vor. Für sie gehören eine umfangreiche Recherche zu den einzelnen Programmpunkten eines Events bzw. einer Sendung zur Pflichtvorbereitung. Sie kennen jeden Programmpunkt genau und sind in der Lage, ihn detailliert zu beschreiben und anzukündigen. Ebenso jeden Speaker oder Gast. Denn jeder verdient eine persönliche und individuelle Vorstellung durch den Moderator.

Unvorbereitete Moderatoren wirken unglaubwürdig. Es gelingt Ihnen nicht, eine Struktur in eine Veranstaltung zu bringen. Dabei müssen Sie wie ein Leuchtturm sein – sie führen die Zuschauer oder Zuhörer durch das Programm und stellen dabei die Redner und Acts in den Mittelpunkt.

Convention: Ein Beispiel

Es handelt sich um einen Fachkongress, bei dem die Besucher zehn verschiedene Vorträge und Darbietungen verschiedenster Redner und Acts erwarten dürfen. Für diese Veranstaltung haben sich die Organisatoren dazu entschieden, einen professionellen Moderator zu buchen, der die Gäste durch das Programm führen soll.
Wie bereits beschrieben, befasst sich der Moderator schon einige Zeit im Voraus mit den Beiträgen auf der Bühne. Er sammelt Rahmeninformationen über die Sprecher und vergisst dabei auch nicht, Informationen zum Veranstalter bzw. zur Organisation der Veranstaltung zu recherchieren. Denn es gilt ebenfalls zu beachten, dass der Moderator oder die Moderatorin den Veranstalter und dessen Veranstaltung auf eine gewisse Art und Weise repräsentiert.
Am Veranstaltungstag ist der Moderator eigentlich immer eine der ersten Personen, die vor Ort erscheint. Auch jetzt gilt es sich weiter auf die Moderation vorzubereiten und die einzelnen Acts bzw. Sprecher zu begrüßen. Gibt es Veränderungen im Programmablauf? Haben sich Rahmeninformationen zu einzelnen Programmpunkten geändert? Wie lange sind die Sprechzeiten und werden diese eingehalten?

Auch für einen erfahrenen Moderator sind diese Fragen vor seiner Moderation eine gewisse Herausforderung. Auf ihm lastet eine große Verantwortung.
Er trägt auch Sorge dafür, dass das Event pünktlich beginnt. Nach einer kurzen Begrüßung der Fachgäste versucht der Moderator, das Publikum emotional zu erreichen. Er führt es nun locker und humorvoll durch die Veranstaltung und hält die Aufmerksamkeit aufrecht. Dies ist ein elementarer Bestandteil seiner Aufgaben.

Der Moderator, die Stimmung und der rote Faden

Die Stimmung und Atmosphäre zwischen einzelnen Reden oder anderen Programmpunkten liegt ganz wesentlich in der Hand des Moderators. Außerdem sorgt er dafür, dass alles im Zusammenhang steht und zeigt den Zuschauern den roten Faden. Durch Bezüge zu aktuellen gesellschaftlichen Themen oder Interaktion mit dem Publikum lockert er seine Redezeit auf. Es gehört viel dazu, vor 1000, 2000 oder sogar mehr Personen auf der Bühne zu stehen, sie zu begeistern und durch die Veranstaltung zu tragen. Und dabei stets unterhaltsam und professionell zu wirken.

Doch auch nach der Moderation bzw. der offiziellen Verabschiedung der Gäste ist die Arbeit des Moderators häufig nicht direkt getan. Es folgt eine Nachbereitung des Events. Er steht für Fragen bereit und ist präsent und offen für Gespräche mit Teilnehmern und Besuchern. Nachdem der Moderator einer der Ersten war, ist er nun auch einer der Letzten auf der Veranstaltung – immer mit vollem Einsatz.

Redner und Künstler, die auf Veranstaltungen auftreten, ziehen meist den Hut vor Moderatoren. Ihre Aufgaben sind sehr wichtig und deutlich schwerer, als es sich der Großteil der Bevölkerung vorstellt. Sie weisen häufig ganz besondere Eigenschaften auf. Durch Rhetoriktechniken und wirkungsverstärkende Körpersprache gelingt ihnen im Idealfall eine unterhaltsame Informationsvermittlung. Es entsteht das optimale Verhältnis zwischen Unterhaltung und Sachlichkeit. Gleichzeitig schafft es ein guter Moderator, komplett auf die Bedürfnisse seiner Gäste einzugehen und diese mit einzubinden.

Im Folgenden werden die wichtigsten Merkmale eines guten Moderators noch einmal kurz zusammengefasst:

• Ein Moderator ist immer von Anfang bis Ende auf einer Veranstaltung anwesend.
• Er arbeitet sich in alle Themen ein und kann diese im Rahmen seiner Moderation umfangreich ankündigen.
• Moderatoren sind witzig, schlagfertig und authentisch.
• Sie können kreativ und spontan auf neue Situationen reagieren.
• Es gelingt ihnen, die Redner in den Mittelpunkt zu stellen.
• Sie führen das Publikum locker und humorvoll durch das Programm und halten die Aufmerksamkeit beispielsweise durch Interaktion aufrecht.
• Es gelingt Moderatoren im besten Fall, packend und emotional zu moderieren.

KOSTENLOSES WEBINAR

WÖCHENTLICHE DENKSPORTAUFGABEN