Konzentrationsfähigkeit - So steigerst Du Deine Leistungsfähigkeit

Konzentration ist die Fähigkeit, sich auf etwas besonders zu fokussieren, sich damit gezielt und aufmerksam auseinanderzusetzen. Gleichzeitig geht es aber bei dem Thema Aufmerksamkeit und Konzentration auch um die Dauer, über die Du in der Lage bist, eben jene Fokussierung ohne Störung aufrechtzuerhalten. Zusammengefasst ergeben diese Fähigkeiten die Konzentrationsfähigkeit, und die kannst Du mit meiner Hilfe und den Übungen hier auf unvergesslich.de effektiv steigern. Alles, was Du dafür brauchst, ist jetzt etwas Konzentrationsfähigkeit, um Dir das Wissen einfach anzueignen und die entsprechenden Übungen zu lernen.

Trainieren Sie Ihr Gedächtnis

Markus Hofmann - Card

Webinar Gedächtnistraining
(kostenfreies Webinar)

Die Geheimnisse der Gedächtnisweltmeister. Das volle Potenzial Ihres Gehirns nutzen. Neues Wissen mit vorhandenem Wissen effizient verknüpfen. Bringen Sie ihr Gehirn bequem von zuhause aus auf Trab!

mehr erfahren
Markus Hofmann - Card

Meine Merktechniken

Hier erfahren Sie die Techniken der Gedächtnis-Weltmeister und wie Sie sich ALLES besser merken können! Sei es Namen und Gesichter, Zahlen, Daten, Fakten oder Fach- und Allgemeinwissen.

mehr erfahren
Markus Hofmann - Card

Denksportaufgaben

Hier geht’s zur Sammlung der besten Denksportaufgaben, bei denen Sie um die Ecke denken dürfen. Tüfteln Sie selbst, denken Sie nach und stellen Sie diese Rätsel Ihren Freunden vor. Abendfüllende Gespräche garantiert.

Jetzt (um)denken!

Was ist Konzentrationsschwäche? 

Dazu will ich Dir zuerst einmal das Wissen vermitteln, das Du brauchen kannst, um Deinen Bedarf an einer verbesserten Konzentrationsfähigkeit selbst zu entdecken. Dieser besteht nämlich dann, wenn Du nicht über eine ausreichende Konzentrationsfähigkeit verfügst. Du kannst Dich nicht fokussieren, nicht konzentrieren und lässt Dich leicht ablenken. Das ist natürlich nicht gut, ob in der Schule oder bei der Arbeit und das nennt man Konzentrationsschwäche, Unaufmerksamkeit oder auch Unkonzentriertheit, zum Beispiel bedingt durch Schlafmangel, Mangelernährung oder Stress.
Nennen wir es, wie wir wollen, Du kannst aber so oder so etwas dagegen tun und mit meinen Übungen zur Konzentrationsfähigkeit gegensteuern. 

Konzentrationsfähigkeit verbessern ohne Medikamente - Wie geht das?

Übungen, die ich ganz bewusst auch den Maßnahmen gegen Konzentrationsmangel gegenüberstelle, die so mancher für gut befindet: Medikamente. Ein Thema, über das man ja manchmal über die Medien erfährt. Hoch belastete Berufstätige, Studenten oder sogar schon Schüler verabreichen sich medikamentös Mittel, um schnell zu einer besseren Konzentration zu gelangen. Hier ist der Effekt sehr zweifelhaft! Denn die medikamentöse Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit geht natürlich immer mit Nebeneffekten durch eben jene Medikamente einher. 

Gesund und einfach Konzentration verbessern

Daher solltest Du solchen Mitteln und Wegen gar keine Aufmerksamkeit schenken, denn es gibt bessere:

Ablenkungen ausblenden

Sicherlich einer der wichtigsten und auch grundlegenden Tipps zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit beschäftigt sich mit dem größten Gegenspieler der Konzentration: der Ablenkung. Sie, die böse, ständige Ablenkung steht uns ja so oft im Weg, wenn wir eine bestimmte Tätigkeit konzentriert angehen wollen. Doch Du kannst auf psychologische Art und Weise lernen, Ablenkungen auszublenden. Mit Willenskraft einerseits und einer gewissen Aufmerksamkeit für schon kleinste Störungen kannst Du lernen, Dich weniger bis gar nicht ablenken zu lassen. 
Wichtig ist, dass Du vor allem störende Geräusche wie Verkehrslärm, telefonierende Kollegen oder Radios ausblenden lernst. Falls Dir das schwer fällt, übe das Ausblenden regelmäßig durch Meditation oder Aufmerksamkeits-Belastungs-Tests. Natürlich kannst Du Dich mit Kopfhörern und Deiner Lieblingsmusik auch in eine "akustische Blase" begeben, um so letztlich Deine Konzentrationsfähigkeit zu verbessern.

Stress durch Meditation vermeiden

Freilich gar keine Verbesserung stellt dagegen Stress dar. Er kann erwiesenermaßen im gesamten Körper für handfeste Probleme sorgen und so zum Beispiel schwere Krankheiten auslösen. Lange vorher aber schon stört Stress auch die Konzentration, denn er verhindert, dass Du Dich auf Deine Aufgaben konzentrieren kannst. Auch hier können Meditation oder auch Yoga helfen, um Stress aktiv und ganz gezielt abzubauen. So schlägst Du also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Durch die Übungen lernst Du neue Eigenschaften, und zwar Deine Gedanken und Gefühle in bessere Bahnen zu lenken und gleichzeitig Deine innere Ruhe zu steigern. Damit steigt letztlich Deine Konzentrationsfähigkeit, während natürlich auch die ungesunden Effekte von Stress abnehmen.

Komfortables Sitzen gegen Konzentrationsschwäche

Es klingt nach einem unwichtigen Detail, ist es aber nicht: Wenn Du gut sitzt, kannst Du Dich auch besser konzentrieren. Sagen wir es, wie es ist, viele Tätigkeiten, bei denen wir uns gut konzentrieren müssen, werden im Sitzen ausgeführt. Büroarbeit, Lernen, etwas Wissenschaftliches erarbeiten usw. sind allesamt Tätigkeiten, während derer man sitzt. Aber gut sitzen ist dabei besser, denn Dein Körper hat seine eigene Konzentrationssteuerung. Und wenn er sich sozusagen Sorgen um Rückenschmerzen macht oder sich sonst wie nicht wohlfühlt, lenkt Dich das direkt ab. Daher gilt: Nimm eine bequeme aber auch auf Dauer nicht ungesunde Sitzhaltung ein und nimm auch Deinen Körper mit in die Konzentration. 

Gut schlafen, besser konzentrieren

Ebenfalls eine ausgezeichnete Grundlage für einen konzentrierten Alltag ist Schlaf. Natürlich, muss man schon fast sagen, denn Schlaf ist eben eminent wichtig für den gesamten Körper, so natürlich auch für das Gehirn und die Motivation, es anzustrengen. Wer müde ist, ist auch geistig nicht ganz auf der Höhe. Jeder Mensch braucht für kognitive Höchstleistungen eine bestimmte Menge an Schlaf, man sagt, dass es im Schnitt schon wenigstens sieben Stunden erholsamen Schlafs sein sollten. Eine Stunde mehr kann sicherlich auch nicht schaden. Auf die genau Zahl kommt es aber auch gar nicht an, das Ziel ist, dass Du Dich persönlich fit fühlst, wenn Du aufstehst. Dann ist es Dein Gehirn nämlich auch und Du kannst Dich gut konzentrieren. Dein Gehirn hat im Schlaf volle Power aufgetankt und kann jetzt besser Reize und Informationen verarbeiten. Vor allem morgens, direkt nach dem Wachwerden, kannst Du diese Effekte am besten ausnutzen. Andere wiederum machen auch Mittagsschlaf, um zwischendurch einmal Schlaf zu "tanken", um danach wieder Vollgas geben zu können. Nicht umsonst gibt es den Trend des Power-Napping. 

Die besten Tipps für mehr Konzentrationsfähigkeit im Überblick

Wie Du siehst, gibt es eine ganze Reihe von tollen Tipps pro Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit. Ich fasse noch einmal zusammen: 

  • Gut schlafen
  • Gut sitzen
  • Gut ernähren
  • Lass' Dich nicht stressen
  • Lass' Dich nicht ablenken
  • Meditiere und achte auf Deine Gesundheit
  • Sorge für Komfort am Arbeitsplatz
  • Bewege Dich gut und mache auch einmal Konzentrationspausen

Und noch ein zusätzlicher Tipp, der allen dieser Aspekte zuträglich ist: Du kannst Deine Konzentrationsfähigkeit trainieren. Nicht alle Eigenschaften gegen Konzentrationsmängel sind uns per se in die Wiege gelegt, daher muss so mancher die Übungen für eine gute Konzentrationsfähigkeit durchaus auch anwenden. Hierbei helfen Dir neben Yoga oder Meditation sicherlich auch die Konzentrationsübungen, Gedächtnistrainings und Merktechniken, die Du hier auf unvergesslich.de kennenlernen kannst, schau mal 'rein!

Deswegen ist Konzentrationsfähigkeit wichtig für ein erfolgreiches Leben

Letztendlich schaffst Du mit einer verbesserten Konzentrationsfähigkeit nur Positives: Gerade im Berufsleben ist es wichtig, sich auf den Punkt konzentrieren und damit Leistung erbringen zu können. Konzentration ist dabei natürlich per Definition nicht nur ein wichtiger Faktor, wenn Du Schreibtischarbeit machst, lernst oder Ähnliches. Auch beim Autofahren oder bei der Arbeit mit einer Maschine können Konzentrationsmängel gefährliche Folgen haben. Nimm Dich daher dieser Aufgabe an, steigere Deine Konzentrationsfähigkeit und entwickele somit eine perfekte Taktik für kommende Aufgaben im Job, Studium oder auch als Schüler. Alle Aufgaben lassen sich besser und auch schneller lösen, und gleichzeitig kannst Du mit einer gesteigerten Konzentrationsfähigkeit auch Deine gesamte Gedächtnisleistung verbessern. 

Somit steigerst Du neben Deiner Leistungsfähigkeit einfach auch Deine komplette Lebensqualität!

Zurück zur Übersicht