Konzentrationstraining - So werden Sie fokussierter

 

Bestimmt kennen Sie das Dilemma: Sie haben eine wichtige Deadline, die immer näher rückt. Doch die Informationen wollen partout nicht in Ihren Kopf. Je schneller die Zeit verrinnt, desto weniger Aufmerksamkeit haben Sie. Kontinuierlich sinkt Ihre Leistungsfähigkeit. Da hilft Konzentrationstraining weiter.

Auch im Alltag. Denn oftmals trifft uns mangelnde Aufmerksamkeit gerade dort. Wir denken über das kommende Wochenende oder den nächsten Urlaub nach, anstatt uns auf die Arbeit zu konzentrieren. Je stärker Sie versuchen, sich zu fokussieren, desto weniger gelingt es Ihnen. 

Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und Jugendliche lassen sich leicht ablenken, wodurch Ihre Leistung sinkt. Bei ADS kann eine kognitive Verhaltenstherapie helfen. Aufmerksamkeitsgestörte Kinder erfahren dadurch eine Stärkung im Bereich Konzentrationstraining. Die Kinder werden über einen längeren Zeitraum von Betreuern und den Eltern begleitet und lernen ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Training mit zahlreichen Übungen kennen. 

Die Konzentration verbessern - Ist das möglich?


Sie wollen Ihre Konzentration verbessern? Dann arbeiten Sie besonders daran, ablenkende Faktoren zu minimieren. Dazu gehört eine Verbesserung des Umgangs mit dem Smartphone. Schalten Sie Ihr Handy aus, wenn Sie etwas lernen oder sich konzentrieren müssen. 

Wichtig ist auch, für die nötige Motivation zu sorgen, um Prokrastination zu vermeiden. Für mehr Konzentration sollten Sie täglich an einem besseren Zeit- und Selbstmanagement arbeiten. 

Kinder profitieren vom Marburger Konzentrationstraining (MKT). Das ganzheitliche Training basiert auf einer verbalen Selbstinstruktion. Diese stammt aus der kognitiven Verhaltenstherapie. Während das Kind eine Aufgabe abarbeitet, spricht es die einzelnen Schritte laut mit.

Schritt für Schritt wird das laute Mitsprechen in ein inneres Sprechen umgewandelt. Während des Trainings wird das Kind vom Betreuer gelobt. Es profitiert beim MKT von einem Belohnungssystem, wodurch erwünschtes Verhalten eine positive Verstärkung erlebt. Die Feinmotorik und das strukturierte Denken werden spielerisch gefördert.

Beim MKT sind begleitende Elternabende wichtig. Dort werden Sie stetig über die Schwierigkeiten des Kindes informiert. Darüber hinaus sehen Sie, welche Aufgaben und Übungen im Training durchgeführt werden und können sich mit anderen Eltern austauschen. Zu diesem Zweck werden E-Mail-Adressen ausgetauscht.  

Konzentrationsstörungen und ihre Ursachen


Aufmerksamkeitsstörungen können viele Ursachen haben. Überforderung und Stress kann ebenso wie Bewegungsmangel dazu führen, dass Sie sich Dinge schlecht merken können. Auch Schlafmangel trägt dazu bei, dass Informationen schlecht behalten werden.

Wenn Sie durch Phasen hoher psychischer Belastung gehen, werden Sie automatisch weniger konzentrationsstark sein. Üben Sie sich im Umgang mit sozialen Netzwerken und dem Checken von E-Mails. Durch ständige Ablenkung leidet die Aufmerksamkeit stark. Auch Bewegungsmangel und Prokrastination wirken sich negativ aus.

Bevor Sie das nächste Mal wichtige Dinge aufschieben, sollten Sie sich vor Augen führen, dass Ihre Konzentration durch das Aufschieben von wichtigen Dingen permanent leidet. Wenn Sie zu viel Stress haben oder überfordert sind, kann dies ebenso dazu führen, dass Sie sich Wichtiges schlechter merken können.

 

6 Tipps und Methoden für ein Konzentrationstraining

Zum Glück gibt es zahlreiche hilfreiche Tipps, um die Konzentrationsfähigkeit zu verbessern. Bestimmt haben Sie sich selbst schon oft dabei ertappt, wie Sie sich mit Ihrem Smartphone beschäftigen, anstatt wichtige Aufgaben zu erledigen.

1. Schalten Sie Ihr Handy während der Arbeit aus und definieren Sie im Vorfeld klare Zeiten, in denen Sie E-Mails und WhatsApp-Nachrichten lesen und beantworten. Halten Sie sich strikt an dieses gesetzte Ziel und seien Sie ein Vorbild für andere.

2. Schreiben Sie sich vor dem Schlafengehen eine To-Do-Liste und ordnen Sie die anfallenden Tätigkeiten nach Priorität. Beginnen Sie erst dann mit dem nächsten Task, wenn Sie die vorhergehende Aufgabe systematisch erledigt haben. Dies führt zu besseren Ergebnissen.  

3. Hilfreich kann es zudem sein, für ein ordentliches Arbeitsumfeld zu sorgen. Verräumen Sie sämtliche Unterlagen, die Sie nicht benötigen. Wenn es Ihnen schwer fällt, am Rechner konzentriert zu arbeiten, können Sie Tools wie Rescuetime und StayFocused nutzen. 

4. Werden Sie bei Ihrer Arbeit häufig von Kollegen oder dem Telefon unterbrochen? Gewöhnen Sie sich an, den letzten Gedanken aufzuschreiben. Dies hilft Ihnen dabei, den roten Faden nicht zu verlieren und die Aufgabe im Anschluss zügig fortzuführen.

5. Bewegen Sie sich zwischendurch und trinken Sie genügend. Ob es der Gang zum Drucker oder in die Küche ist: Pausen sind extrem wichtig, um neue Informationen aufnehmen zu können. Wenn möglich, bietet sich auch ein kurzer Spaziergang an. Lockern Sie regelmäßig Ihre Muskulatur. 

6. Hilfreich kann auch Konzentrationsmusik sein. Durch Alpha-Wellen wird nachweislich die Konzentration gefördert. Zudem steigt das Erinnerungsvermögen an. Achten Sie auf ausreichenden und erholsamen Schlaf. Dieser kann dabei helfen, neue Lösungsstrategien zu finden.

 

Konzentrationstraining für höhere Aufmerksamkeit und erweiterte Wahrnehmung!

Voraussetzung für eine gute Gedächtnisleistung ist immer ein bestehendes Interesse und emotionale Beteiligung an dem, auf das es sich zu konzentrieren gilt. Aber selbst bei hoher Motivation kann uns unser Gedächtnis aufgrund zerstreuter Aufmerksamkeit und ungeschulter Wahrnehmung im Stich lassen. Durch entsprechendes Konzentrationstraining können Sie dem entgegenwirken!

Durch Konzentrationstraining mit Freude zu einem besseren Gedächtnis!

Um sich konzentrieren zu können, bedarf es neben dem Interesse an der Grundthematik einer positiven emotionalen Stimmung und einer bewussten Wahrnehmung, welche gezielte Denkprozesse und Lerneffekte erst ermöglicht. Denn nur, was bewusst wahrgenommen wird, kann auch in konkrete Überlegungen einbezogen werden. Negative Gedankenmuster blockieren die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns und führen zu Lernblockaden, während positive Gedanken uns entspannen und unsere Gehirnaktivitätsmuster für gezielte Lernprozesse optimieren. Sowohl die Schulung des positiven Denkens als auch ausgeklügelte Wahrnehmungsübungen sind daher für ein nachhaltiges Konzentrationstraining unerlässlich.

Ein gutes Gedächtnis ist konzentrationsfördernd und eine gute Konzentrationsfähigkeit sorgt für ein gutes Gedächtnis. Wie Sie es drehen und wenden: Sie sehen, dass es sich lohnt und bezahlt macht, wenn Sie Gedächtnistraining machen. Dafür ist das KOSTENLOSE Webinar Gedächtnistraining bestens geeignet.

Trainieren Sie Ihr Gedächtnis

Markus Hofmann - Card

Webinar Gedächtnistraining
(kostenfreies Webinar)

Die Geheimnisse der Gedächtnisweltmeister. Das volle Potenzial Ihres Gehirns nutzen. Neues Wissen mit vorhandenem Wissen effizient verknüpfen. Bringen Sie ihr Gehirn bequem von zuhause aus auf Trab!

mehr erfahren
Markus Hofmann - Card

Meine Merktechniken

Hier erfahren Sie die Techniken der Gedächtnis-Weltmeister und wie Sie sich ALLES besser merken können! Sei es Namen und Gesichter, Zahlen, Daten, Fakten oder Fach- und Allgemeinwissen.

mehr erfahren
Markus Hofmann - Card

Denksportaufgaben

Hier geht’s zur Sammlung der besten Denksportaufgaben, bei denen Sie um die Ecke denken dürfen. Tüfteln Sie selbst, denken Sie nach und stellen Sie diese Rätsel Ihren Freunden vor. Abendfüllende Gespräche garantiert.

Jetzt (um)denken!
Zurück zur Übersicht