Superhirn - was es bedeutet



Wenn man den Begriff Superhirn bei einer beliebigen Suchmaschine eingibt, bekommt man ganz unterschiedliche Ergebnisse. Da ist zum einen der Film "Das Superhirn" von Gérard Oury aus dem Jahr 1969. Im französischen Original ist der Titel "Le Cerveau" und behandelt allerlei Verstrickungen von Ganoven, die zufällig alle den gleichen Zug ausrauben wollen. Witzig und intelligent nimmt der Film allerlei Klischees auf die Schippe und hat dabei sogar noch einen historischen, realistischen Hintergrund.


Hinsichtlich der Leistungen und beruflichen Ausrichtung von Markus Hofmann mag der Film irrelevant erscheinen. Aber er gibt einen Hinwies, worum es geht: Witz, tiefgründiger Humor, die Zusammenführung ganz unterschiedlicher Informationen zu einem großen Ganzen und die Entwicklung eines in sich stimmigen Unterhaltungsprogramm aus all diesem ist eine geistig anspruchsvolle Leistung.

Eine weitere Definition gibt der Duden. Der stellt erst einmal fest, dass es sich bei dem Wort Superhirn um einen umgangssprachlichen Ausdruck handelt. Das Wort wird laut Duden selten gebraucht und beschreibt

●        ein zu überdurchschnittlichen Leistungen fähiges Gehirn

●        einen überdurchschnittlich intelligenten Menschen



Um den Begriff der Intelligenz soll an dieser Stelle nicht gestritten werden. Ob und wie genau diese definiert und/oder festgestellt werden kann, sei den entsprechenden Fachleuten überlassen. Fakt ist, dass manche Menschen einfach geistig leistungsfähiger sind als andere. Und darum soll es hier gehen.

 

Wann redet man von einem Superhirn?



Was genau macht ein Superhirn eigentlich aus? Eine offizielle Definition gibt es nicht, abgesehen von der bereits Erwähnten des Dudens. Bleiben wir dabei und gehen weiter auf die überdurchschnittliche Intelligenz eines Menschen ein. Als intelligent gelten Menschen, die:

●       sich Dinge gut merken können.

●       einen hohen Wissensstand haben.

●       blitzschnell Informationen kombinieren und verarbeiten können.

Das eine hängt mit dem anderen zusammen: Wer sich Dinge gut merken kann, sammelt schnell viel Wissen. Wer viel weiß, kann auf die vorhandenen Informationen auch schnell zugreifen und damit schnell reagieren. Das macht sich sowohl beim Lernen als auch im Beruf bemerkbar. Aber auch bei Freizeitaktivitäten wie dem ein oder anderen Karten- oder Brettspiel.

Wir halten fest: Ein Superhirn fällt erst einmal durch eine gute Gedächtnisleistung auf. Menschen, die sich ohne viel Aufwand Dinge und Zusammenhänge schnell merken können, profitieren von dem so schnell gewonnenen Wissen. Aber wie funktioniert das?

 

Lerntechniken entwickeln und das Lernen lernen



Jedenfalls nicht so, wie wir alle das einmal in der Schule gelernt haben. Einen Text möglichst oft durchzulesen hilft nicht, um sich die darin enthaltenen Fakten auch wirklich dauerhaft zu merken. Wenn beim Vokabeln Lernen die Wörter mit ihrer Bedeutung mehrfach abgeschrieben werden, ist das schon ein guter Ansatz: Hände und Gehirn müssen beim Abschreiben zusammenarbeiten. Aber es geht noch besser. Denn es gibt durchaus verschiedene Methoden, sich Dinge mit weniger Mühe als beim Abschreiben und vor allem schneller zu merken. Diese Techniken werden als Mnemotechniken bezeichnet. Eine davon ist der sogenannte Gedächtnispalast, der als Loci-Methode schon in der römischen und griechischen Rhetorik eine Rolle spielte.

 

Wie erreicht man ein Superhirn?


Ich selbst habe die nötigen Gedächtnistechniken und Lernmethoden, die mich zum Master machten, erst im Studium zufällig kennengelernt. Ich war plötzlich in der Lage, mir Inhalte mit viel weniger Aufwand und in kürzerer Zeit besser als vorher zu merken, konnte die vorhandenen Informationen besser kombinieren. Mit weniger Lernaufwand wurden meine Noten schnell besser – es war unglaublich. Seitdem gebe ich dieses Wissen auch weiter. Erst an meine Kommilitonen und Kommilitoninnen im Studium, später auch an andere Menschen. Heute halte ich Vorträge und versuche, meine Techniken und Methoden an so viele Menschen wie möglich weiterzureichen. Denn die Effekte sind enorm. Nicht nur in Prüfungssituationen, vor wichtigen Gesprächen oder einer Abschlussarbeit profitieren Menschen von einer guten Lernmethode. Oder einer hervorragenden Gedächtnistechnik. Nein auch im Beruf hilft das ungemein weiter. Beispielsweise dann, wenn Vorträge und Präsentationen vorbereitet werden müssen, Verhandlungen und Gespräche mit Kunden oder Geschäftspartnern anstehen und in ähnlichen Situationen.

Jeder kann das lernen. Ich bin nicht der einzige, der es so weit gebracht hat. Und vor allem habe ich keine besonderen Fähigkeiten oder verborgenen Talente, die mir diese Gedächtnisleistungen sozusagen in die Wiege gelegt hätten. Hinter all dem steckt nur eine gute Methode. Und die kann jeder lernen, unabhängig von Alter, Geschlecht und Ausbildung.

Eine andere Sachlage ist gegeben, wenn Menschen diese Leistungen einfach so erbringen. Es gibt – selten – Menschen, die von Natur aus in der Lage sind, unglaubliche Gedächtnisleistungen zu erbringen. Sie haben ein fotografisches Gedächtnis oder ein Talent für Zahlen, für bestimmte Situationen oder was auch immer. Sie werden oft als Genies bezeichnet. Was genau diese besonderen Leistungen ermöglicht, ist noch nicht ganz klar. Aber in den meisten Fällen geht so eine Inselbegabung mit starken Einschränkungen in anderen Bereichen einher.

 

Webinar und Newsletter



In meinem kostenlosen Webinar gebe ich einen ersten Eindruck davon, was alles möglich ist. Ich erkläre nicht nur, welche Methoden einen Master in Sachen Gedächtnis, Kreativität und Kombinationsgabe ausmachen. Sondern ich zeige Ihnen auch, wie Sie sich Gesichter und Namen dauerhaft merken können. Sie lernen, sich Daten und Fakten, Vokabeln und Fremdwörter schneller einzuprägen. Und natürlich erleben Sie mich – Sie sehen, welche Techniken und Methoden ich benutze, um mir meine "Spickzettel" für Reden und Präsentationen einzuprägen. Die können Sie ebenfalls nutzen. Das Webinar gibt Ihnen einen Einblick in meine Arbeit. Es zeigt Ihnen, dass auch Sie ein hervorragendes Gedächtnis haben. Und das müssen Sie nur richtig nutzen.

Außerdem habe ich einen kostenlosen Newsletter eingerichtet, der Sie regelmäßig mit kleinen Denksportaufgaben und wichtigen Informationen rund um Gedächtnis und Lernmethoden versorgt. Am wichtigsten sind aber die Denksportaufgaben, die stehen im Mittelpunkt meiner Methoden.

 

Spielen Sie!


Ich bin nicht der Einzige auf der Welt, der Ihnen zu einer besseren Gedächtnisleistung verhelfen oder Sie zum Meister der Gesprächsführung machen kann. Das können Sie auch selbst. Haben Sie schon einmal drüber nachgedacht, inwiefern Spiele, beispielsweise Brett- und Kartenspiele, auf Glück und Zufall beruhen? Ich behaupte, dass man mit einer guten Gedächtnistechnik seine Gewinnchancen zumindest beim Kartenspiel, vielleicht auch beim Brettspiel, enorm steigern kann. Hören Sie Ihren Mitspielenden zu. Achten Sie darauf, welche Karten gespielt werden. Dann wissen Sie ziemlich schnell, welche Karten noch im Spiel sind und wissen, welcher Spieler wann was legt. Auch Buchstabenrätsel sind eine gute Übung. Die Loci-Methode lässt ebenfalls leicht so umwandeln, dass sie Ihre Orte spielerisch durchlaufen können.

 

Machen Sie das Beste aus sich! Ein Superhirn sei Ihnen gegönnt!

Wie einfach wäre doch das Leben, könnten wir uns sofort alles merken, was wir erfahren, lesen oder im Fernsehen aufschnappen. Wären wir alle nicht längst erfolgreich oder würden im Wohlstand leben? Wie kommt es, dass manche Menschen ein Superhirn haben? Oder setzen diese ihr Gehirn einfach nur besser ein?

Ein wenig Superhirn kann jeder von uns sein.

Die Menschen, die wir als Superhirn bezeichnen würden, haben alle eines gemeinsam: Sie benutzen ihre grauen Zellen effektiver als andere. Sie fordern sich heraus und hören niemals auf zu lernen. Sie schulen und trainieren stetig ihr Gedächtnis. Ein Geist, dem nichts abverlangt wird, schläft ein. Wecken Sie Ihren wieder auf! Nicht nur Gedächtnistraining hilft hier, alle Arten von Denksport lassen den Geist wieder munter werden. Und nicht nur für das Denken selbst ist das wie eine Verjüngungskur, sondern Sie werden in allen Lebensbereichen davon profitieren.

Trainieren Sie Ihr Gedächtnis

Markus Hofmann - Card

Webinar Gedächtnistraining
(kostenfreies Webinar)

Die Geheimnisse der Gedächtnisweltmeister. Das volle Potenzial Ihres Gehirns nutzen. Neues Wissen mit vorhandenem Wissen effizient verknüpfen. Bringen Sie ihr Gehirn bequem von zuhause aus auf Trab!

mehr erfahren
Markus Hofmann - Card

Meine Merktechniken

Hier erfahren Sie die Techniken der Gedächtnis-Weltmeister und wie Sie sich ALLES besser merken können! Sei es Namen und Gesichter, Zahlen, Daten, Fakten oder Fach- und Allgemeinwissen.

mehr erfahren
Markus Hofmann - Card

Denksportaufgaben

Hier geht’s zur Sammlung der besten Denksportaufgaben, bei denen Sie um die Ecke denken dürfen. Tüfteln Sie selbst, denken Sie nach und stellen Sie diese Rätsel Ihren Freunden vor. Abendfüllende Gespräche garantiert.

Jetzt (um)denken!
Zurück zur Übersicht