Gedächtnispalast wie Sherlock Holmes

Was ist das Geniale an Sherlock Holmes, dem Meisterdetektiv? Da gibt es gleich ein paar Eigenschaften: Er hat eine irre Beobachtungsgabe, nimmt kleinste Details wahr - und vor allem: Er merkt sich praktisch alles. Weil er alles erinnert, fällt ihm auch jede Veränderung sofort auf. Sein Erinnerungsvermögen ist dem unseren meilenweit voraus. Wie macht Sherlock das?


Noch mehr Gedächtnistricks verrate ich in meinem nächsten LIVE-Webinar jeweils um 11:00 und um 20:00 Uhr.
Schau rein und hol dir die Gedächtnistricks der Weltmeister!
Hier geht's zum kostenfreien Webinar.


Nun, er verwendet eine uralte Mnemotechnik. Er nennt sie seinen „Gedächtnispalast". Die alten Griechen hieß die Technik: die Loci-Methode.

Und weißt du was? Das kannst du auch. Mit ein paar Hilfestellungen von mir kannst du dir deinen ganz eigenen Gedächtnispalast bauen. Du wirst verblüfft und begeistert sein, war für ein Superbrain du hast. Wie viel du dir merken kannst. Im Video erfährst du, wie's geht.