Graue Zellen aktivieren: mit NeuroNation Gehirnjogging

Das tägliche Fitnessprogramm für mehr geistige Flexibilität: Holen Sie sich jetzt den Personal Trainer, mit dem Sie die Basis für Ihr gutes Gedächtnis schaffen! NeuroNation Gehirnjogging ist ein sehr effektives Gehirntrainingsprogramm, das auf den neuesten, wissenschaftlichen Erkenntnissen der Gehirnforschung basiert. Markus Hofmann hat als Mitglied im Expertenrat sein umfangreiches Wissen dazu eingebracht. Über 60 verschiedene Übungen, jeweils abgestimmt auf Ihren individuellen Lern- und Trainingsstatus, lassen Ihre Gedächtnismuskeln kontinuierlich wachsen.

Hier geht's zu NeuroNation

Gehirnjogging online

Körpermuskulatur baut man schweißtreibend im Fitnessstudio auf. Ihr Gehirn können Sie mit NeuroNation Gehirnjogging ganz bequem zu Hause auf dem Sofa oder während der Mittagspause in der Arbeit stählen, mit Ihrem PC, Tablet oder Smartphone. Einfach das Gehirnjogging-Programm online oder als App starten und los geht´s!

Trainieren Sie Logik, Intelligenz und Konzentration

NeuroNation Gehirnjogging bringt Sie mental auf vielen Ebenen voran: In enger Zusammenarbeit mit Neurowissenschaftlern wurde hier ein Online-Trainingsprogramm entwickelt, das nicht nur das Gedächtnis, sondern auch Logik, Intelligenz und die Konzentration im Allgemeinen fördert. Sie möchten Ihre kognitiven Fähigkeiten ganzheitlich, nachhaltig und effektiv steigern? Testen Sie jetzt das kostenlose NeuroNation-Gehirnjogging-Probetraining!
Trainieren Sie Logik, Intelligenz und Konzentration

Hier geht's zu NeuroNation

 

 

Wie funktioniert Gehirnjogging?

Und wie können Sie Ihr Gehirn am besten trainieren? Das verstehen Sie:

●        wenn Sie wissen, wie das menschliche Gehirn arbeitet.

●        was im Gedächtnis mit Erinnerungen passiert.

●        wenn Sie wissen, was gute Übungen ausmachen.

Dann steigern Sie gezielt Ihre geistige Fitness mit den richtigen Gehirnjogging Aufgaben.

 

Wie arbeitet das menschliche Gehirn?

Das Gehirn wird oft mit einer komplizierten Maschine verglichen. Heute betrachtet man es gerne als einen Computer: Die anatomischen Strukturen sind die Hardware und Gedanken und Gefühle sind die Software. Doch viel mehr als einer Maschine gleicht das Gehirn einem hektischen Restaurant: Es ist überfüllt und chaotisch. Die Informationen laufen wie die Kellner ohne erkennbaren Zweck ständig hin und her. Aber am Ende werden auf wundersame Weise alle Bestellungen erledigt. Und das oft sogar in Sekundenschnelle!

Die Hirnfunktionen, wie z. B. Bewegungen, Denken, Sprechen, Lernen und Erinnern, werden nicht nur von einem Hirnbereich ausgeführt. Es sind fast immer mehrere Bereiche beteiligt. Die Prozesse durchlaufen in Form komplexer »Schaltkreise« große Teile des Denkapparates. Ansammlungen von Zellkörpern und Faserbahnen bilden ein riesiges Netzwerk von Verbindungen zwischen Nervenzellen. Genau das macht sich gutes Gehirn-Jogging mit regelmäßiger und vor allem alle Bereiche des Hirns ansprechender Übung zunutze.

Gedächtnis 

Die heutigen wissenschaftlichen Modelle gehen davon aus, dass Wissen oder Erinnerungen nicht an einer bestimmten Stelle im Gehirn lokalisiert sind. Stattdessen verteilen sie sich netzwerkartig über mehrere Bereiche. Wenn Sie eine Erinnerung an einen bestimmten Sachverhalt wachrufen möchten, müssen Sie also eine Reihe von Nervenzellen gleichzeitig aktivieren.

 

Hermann Ebbinghaus, ein deutscher Psychologe, war Begründer der experimentellen Gedächtnisforschung. Ihm verdanken wir die sogenannte Vergessenskurve. Danach haben wir

●        20 Minuten nach dem Lernen 40 Prozent des gelernten Stoffes,

●        nach einer Stunde bereits 55Prozent,

●        nach einem Tag schon 66 Prozent,

●        nach sechs Tagen 77 Prozent, vergessen

Ohne Wiederholungen erinnern Sie sich dauerhaft lediglich an 15 Prozent des Lernstoffes.

Die Überführung einer Information vom Kurzzeit- ins Langzeitgedächtnis ist derjenige Vorgang, der bei der Gehirnjogging-Übung am meisten interessiert. Unzählige Informationen können Sie im Langzeitgedächtnis Jahre oder Jahrzehnte speichern und abrufen. Wenn Sie sie von Anfang an richtig verankern.

Je intensiver wir uns mit einer im Kurzzeitgedächtnis eintreffenden Eindrücken beschäftigen, desto höher der Grad der Vernetzung mit anderen Erinnerungen. Mit positiven Gefühlen beladene Erinnerungen bleiben meist langfristig im Gedächtnis. Deshalb erinnern sich die meisten Menschen auch ein Leben lang an Ihre Jugendliebe. Oder an die Kinderlieder, die sie früher oft gesungen haben. Selbst wenn die geistige Leistungsfähigkeit im hohen Alter nachlässt.

Wenn Sie sich eine Geschichte ausdenken, mit der Sie sich das Gelernte selber erzählen. So merken Sie es sich schnell. Damit sparen Sie nicht nur Zeit, sondern es macht auch noch Spaß.

 

Übung macht den Meister!

Neben Gefühlen gibt es eine weitere Möglichkeit: Wiederholung - das klassische Lernen.

Viele Menschen wählen falsche Zeitabstände zwischen den Wiederholungen. Wiederholen Sie Gelerntes innerhalb von 24 Stunden nicht mehrmals. So gelangt es nur ins Kurzzeitgedächtnis. Und nicht in den Langzeitspeicher.

Entscheidend ist es, die Zeitabstände zwischen den Wiederholungen richtig zu wählen. Die Abstände sollten nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang sein.

Ein optimales Beispiel:

Sie lernen maximal eine halbe Stunde und wiederholen nach einer Pause von 20 bis 40 Minuten den Stoff zum ersten Mal. Die zweite Wiederholung ist erst nach 24 Stunden nötig. In den folgenden drei Tagen wiederholen Sie es noch weitere drei- bis fünfmal. Dann ist es im Langzeitgedächtnis verankert. Wollen Sie etwas Wichtiges wirklich lange behalten, wiederholen Sie es noch einmal nach einem Monat und dann wieder nach einem halben Jahr. Schreiben Sie sich eine kleine Notiz in Ihren Terminkalender.

Und wie bei jedem Training macht Regelmäßigkeit besonders fit. Mentales Aktivierungstraining unterscheidet sich da nicht. Auch Ihr Kopf läuft sich warm. Wenn Sie das regelmäßig machen, merken Sie sich die Dinge schneller und effizienter. Das logische Denken fällt Ihnen auch leichter. Und bei IQ-Tests im Magazin schneiden Sie auch besser ab.

Das NeuroNation Gehirnjogging ist auf diese Aspekte optimal abgestimmt. Jede Aufgabe fördert Ihre geistige Leistungsfähigkeit - ganzheitlich, nachhaltig und effektiv.